OPERATIVE

ZAHNENTFERNUNG

 

Sind Zähne zu stark beschädigt – sei es aufgrund einer fortgeschrittenen Karies, einer großen Kieferzyste oder weil der Zahn ungünstig abgebrochen ist – kann es sein, dass der Zahn entfernt werden muss. Reicht eine Entzündung bis tief in die Wurzel hinein und kann durch eine Wurzelkanalbehandlung oder Wurzelspitzenresektion nicht behoben werden, wird meist eine Zahnentfernung nötig. Aber auch eine Parodontitis kann für den Zahnverlust verantwortlich sein, wenn sich bereits der Kieferknochen aufgrund des entzündeten Zahnhalteapparates zurückbildet und der Zahn keinen festen Halt mehr im Kiefer hat. Zudem muss ein Zahn häufig bei Platzmangel im Kiefer entfernt werden.

 

Insbesondere bei Erwachsenen gestalten sich Zahnextraktionen häufig schwieriger, da der Kieferknochen fester und die Zahnwurzeln länger sind als bei Kindern. Zudem sind die Backenzähne bei Erwachsenen in den meisten Fällen breitflächig im Kieferknochen verankert. Dank moderner Behandlungsmethoden können wir den Zahn, wenn nötig sogar mehrere Zähne in einer Sitzung, schonend und schmerzfrei entfernen.

 

Praxisklinik für

Kiefer- und Gesichtschirurgie

 

Dr. A. Ferraraccio

Dr.Dr. H. O. Werner & Kollegen

Ärztehaus Postcenter

Luisenstraße 10

76646 Bruchsal

Fon 07251 / 32 15 35 0

Fax 07251 / 32 15 35 9

 

Sprechzeiten

Mo · Mi · Do

Di

Fr

Sowie nach Vereinbarung

 

8.00 - 17.00 Uhr

8.00 - 14.00 Uhr

8.00 - 15.00 Uhr

 

PRAXISKLINIK FÜR KIEFER-

UND GESICHTSCHIRURGIE

Dr. A. Ferraraccio · Dr. Dr. H.O. Werner & Kollegen

OPERATIVE ZAHNENTFERNUNG

 

Sind Zähne zu stark beschädigt – sei es aufgrund einer fortgeschrittenen Karies, einer großen Kieferzyste oder weil der Zahn ungünstig abgebrochen ist – kann es sein, dass der Zahn entfernt werden muss. Reicht eine Entzündung bis tief in die Wurzel hinein und kann durch eine Wurzelkanalbehandlung oder Wurzelspitzenresektion nicht behoben werden, wird meist eine Zahnentfernung nötig. Aber auch eine Parodontitis kann für den Zahnverlust verantwortlich sein, wenn sich bereits der Kieferknochen aufgrund des entzündeten Zahnhalteapparates zurückbildet und der Zahn keinen festen Halt mehr im Kiefer hat. Zudem muss ein Zahn häufig bei Platzmangel im Kiefer entfernt werden.

 

Insbesondere bei Erwachsenen gestalten sich Zahnextraktionen häufig schwieriger, da der Kieferknochen fester und die Zahnwurzeln länger sind als bei Kindern. Zudem sind die Backenzähne bei Erwachsenen in den meisten Fällen breitflächig im Kieferknochen verankert. Dank moderner Behandlungsmethoden können wir den Zahn, wenn nötig sogar mehrere Zähne in einer Sitzung, schonend und schmerzfrei entfernen.

 

Fon 07251 / 32 15 35 0

PRAXISKLINIK FÜR KIEFER-

UND GESICHTSCHIRURGIE

Dr. A. Ferraraccio · Dr. Dr. H.O. Werner & Kollegen

OPERATIVE

ZAHNENTFERNUNG

 

Sind Zähne zu stark beschädigt – sei es aufgrund einer fortgeschrittenen Karies, einer großen Kieferzyste oder weil der Zahn ungünstig abgebrochen ist – kann es sein, dass der Zahn entfernt werden muss. Reicht eine Entzündung bis tief in die Wurzel hinein und kann durch eine Wurzelkanalbehandlung oder Wurzelspitzenresektion nicht behoben werden, wird meist eine Zahnentfernung nötig. Aber auch eine Parodontitis kann für den Zahnverlust verantwortlich sein, wenn sich bereits der Kieferknochen aufgrund des entzündeten Zahnhalteapparates zurückbildet und der Zahn keinen festen Halt mehr im Kiefer hat. Zudem muss ein Zahn häufig bei Platzmangel im Kiefer entfernt werden.

 

Insbesondere bei Erwachsenen gestalten sich Zahnextraktionen häufig schwieriger, da der Kieferknochen fester und die Zahnwurzeln länger sind als bei Kindern. Zudem sind die Backenzähne bei Erwachsenen in den meisten Fällen breitflächig im Kieferknochen verankert. Dank moderner Behandlungsmethoden können wir den Zahn, wenn nötig sogar mehrere Zähne in einer Sitzung, schonend und schmerzfrei entfernen.

 

Fon 07251 / 32 15 35 0

PRAXISKLINIK FÜR KIEFER-

UND GESICHTSCHIRURGIE

Dr. A. Ferraraccio

Dr. Dr. H.O. Werner & Kollegen

OPERATIVE

ZAHNENTFERNUNG

 

Sind Zähne zu stark beschädigt – sei es aufgrund einer fortgeschrittenen Karies, einer großen Kieferzyste oder weil der Zahn ungünstig abgebrochen ist – kann es sein, dass der Zahn entfernt werden muss. Reicht eine Entzündung bis tief in die Wurzel hinein und kann durch eine Wurzelkanalbehandlung oder Wurzelspitzenresektion nicht behoben werden, wird meist eine Zahnentfernung nötig. Aber auch eine Parodontitis kann für den Zahnverlust verantwortlich sein, wenn sich bereits der Kieferknochen aufgrund des entzündeten Zahnhalteapparates zurückbildet und der Zahn keinen festen Halt mehr im Kiefer hat. Zudem muss ein Zahn häufig bei Platzmangel im Kiefer entfernt werden.

 

Insbesondere bei Erwachsenen gestalten sich Zahnextraktionen häufig schwieriger, da der Kieferknochen fester und die Zahnwurzeln länger sind als bei Kindern. Zudem sind die Backenzähne bei Erwachsenen in den meisten Fällen breitflächig im Kieferknochen verankert. Dank moderner Behandlungsmethoden können wir den Zahn, wenn nötig sogar mehrere Zähne in einer Sitzung, schonend und schmerzfrei entfernen.